Montag, 13. April 2015

Frühjahrsputz "Heckert putzt" 2015


Unsaubere Plätze, Wege und Wiesen zu vergeben!

Fünfter Frühjahrsputz „Heckert putzt“ am 18.04.

„Auf die Plätze, Straßen, LOS“ heißt es am 18.04. von 10 bis 12 Uhr, dann ist es wieder soweit, in den fünf Stadtteilen des Heckert-Gebietes wird geputzt. Seit fünf Jahren rufen Bürgerinitiativen, Initiativgruppen, Vereine und Einrichtungen im Heckert-Gebiet gemeinsam zum Frühjahrsputz auf, mittlerweile als Bürgerplattform „Bürgernetzwerk Chemnitz-Süd“. Nach dem insgesamt eher milden Winter hält der Frühling Einzug und so manch einer hat bereits die ersten sonnigen Tage für Spaziergänge genutzt. Doch mit steigenden Temperaturen kommen oft auch Schmutz und oft achtlos weggeworfener Müll zum Vorschein. Viele unsaubere Plätze, Wege und Wiesen, denen eine Reinigung gut tun würde wurden dabei auch in diesem Jahr bereits gefunden. Jetzt gilt es für Jung und Alt gemeinsam mit Hand anzulegen und einen sauberen Chemnitzer Süden zu schaffen. Ziel ist es mit dieser Aktion aber nicht nur unsere Stadtteile sauberer zu machen, sondern vor allem auch das Verantwortungsbewusstsein der Menschen für ihr Lebensumfeld zu fördern.
Auch 2015 sind Ihren Ideen und Initiativen keine großen Grenzen gesetzt. Sie selbst wissen schließlich am besten, welche Schmutzecken Ihnen in Ihrem Wohngebiet unangenehm ins Auge fallen. Darum unsere Bitte: Beteiligen Sie sich gemeinsam mit Nachbarn, Sportfreunden, der Schulklasse oder den Kollegen am Frühjahrsputz! Dazu können Sie sich mit dem zuständigen Quartiersmanagement für das MaMorHut-Gebiet unter Telefon 0371 4005773 in Verbindung setzten oder sich einfach am 18.04. an einem der unter den Bildern aufgeführten „Putztreffpunkte“ einfinden.
Da der Frühjahrsputz im Rahmen der Aktion „Sauberes Chemnitz“ des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes der Stadt Chemnitz (ASR) stattfindet, können Handschuhe und andere Arbeitsmittel wieder gestellt werden und der gesammelte Müll wird kostenfrei abtransportiert. Zusätzlich unterstützt werden wir auch vom Hausmeisterdienst Zeun.
Zum Abschluss der Aktion wird es in den drei Teilgebieten für die Putzhelfer einen kleinen Grill-Imbiss und Getränke geben, siehe Information zu den „Grillstandorten“ in den einzelnen Stadtteilen. Dazu werden wir von den Vermietern GGGmbH, WG Einheit eG und WCH eG unterstützt.

An diesen Orten kann man sich zum Putzen treffen!:

Hutholz:
Ergebnis eines Vormittags - Hutholz-Nord  2014

Putztreffpunkte:
Hutholz-Nord (unterer Bereich): Zentrum für Stadtteilarbeit, Fritz-Fritzsche-Str.55
Hutholz-Nord (oberer Bereich): „Hutholzgarten“ Friedrich-Viertel-Straße 66
Hutholz-Süd: Parkplatz „Park & Ride“ Ecke Max-Opitz-Straße/ Wolgograder Allee

Gemeinsamer Grillstandort: Zentrum für Stadtteilarbeit, Fritz-Fritzsche-Straße 55







Jung und Alt mit Freude bei der Arbeit „Grüne Mitte“ 2014

Markersdorf-Süd:

Putztreffpunkt und Grillstandort:
Kinder- und Jugendhaus „Compact“, Alfred-Neubert-Straße 9


Markersdorf-Nord/ Morgenleite:
Putztreffpunkte:
Begegnungszentrum „Aufatmen“, Wilhelm-Firl-Str.11
Bürgertreff „bei Heckerts“, Wilhelm-Firl-Str.23

Gemeinsamer Grillstandort: Bürgertreff „bei Heckerts“, Wilhelm-Firl-Str.23
In vielen Hecken haben sich Müll und altes Laub gefangen



 
Kappel:
Putztreffpunkt und Grillstandort (auch für Helbersdorf):
Ikarus-TREFF, Dr.Salvador-Allende-Straße 34



Helbersdorf:
Streichen des Geländers am neu sanierten Fußweg Wenzel-Verner-Straße – Ansprechpartner Bürgerverein Chemnitz-Helbersdorf.
 

Freitag, 9. Januar 2015

Chemnitz startet neues Projekt im Rahmen des Bürgerhaushaltes

http://buergerhaushalt.chemnitz.de/informationen-zum-thema-kulturmassnahmen/
 
Wenn ihr guter Vorsatz 2015 heißt „Mehr Bürgerbeteiligung nutzen!“, dann haben Sie und auch wir von der Bürgerplattform „Bürgernetzwerk Chemnitz-Süd“ eine weitere Chance dazu.
 

Donnerstag, 20. November 2014

Bürgerplattform nutzt Einwohnerversammlung als Form der Bürgerbeteiligung

Etwa 250 Bürgerinnen und Bürger besuchten und nutzten die nunmehr dritte Einwohnerversammlung der Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.

Fotos: Nico Köhler